├ťber mich

Einige „Eckdaten“:

  • MBSR-Trainerin seit 2010 (Ausbildung bei R├╝diger Standhardt)
  • Ashtanga-Yoga-Lehrerin (500h-Ausbildung bei Dr. Ronald Steiner)
  • Studium der Literatur und Philosophie (Master of Philosophy, Cambridge)
  • Hauptberuflich seit ├╝ber 15 Jahren im Bereich Unternehmens-Kommunikation t├Ątig
  • geboren 1978 und inzwischen wieder wohnhaft in B├╝hl/Baden
  • derzeit in Ausbildung zur Heilpraktikerin begrenzt auf das Gebiet der Psychotherapie
  • anglophil, multi-passioniert, hochkreativ und hochsensibel

Die kurvenreiche Geschichte dahinter:

Mein Name ist Cornelia Lichtner. Ich bin 45 Jahre jung und wohne in der sch├Ânen Zwetschgenstadt B├╝hl in der N├Ąhe von Baden-Baden. Hauptberuflich bin ich seit ├╝ber 15 Jahren (ok, inzwischen fast 20!) im Bereich Unternehmens-Kommunikation t├Ątig.┬á

Studiert habe ich Literatur und Philosophie┬á– in Freiburg im Breisgau und in Cambridge, UK. Die Wahl meiner Studienf├Ącher entsprang meiner Leidenschaft f├╝r die gro├čen Fragen des Lebens: Wer sind wir? Wer k├Ânnen wir werden? Doch ich wollte ich auch K├╝nstlerin werden – ich bin Singer-Songwriterin, und B├╝cher schreiben und die Welt ver├Ąndern.

Kurzum: Vielf├Ąltig interessiert und ambitioniert, habe ich schon in jungen Jahren festgestellt, dass ich ein Naturtalent darin war, mir Stress zu machen... Durch den Tipp eines Freundes kam ich so 2005 zur Achtsamkeits-Meditation… Endlich fand ich – in mir selbst! – lebensechte Antworten auf tiefe Fragen, die mich seit meiner Jugend umtrieben. So bin ich seit 2010 zertifizierte MBSR-Lehrerin (Achtsamkeitstraining nach Jon Kabat-Zinn).┬á

Wie ich zum Yoga kam, ist eine witzige Geschichte – und sie hat viel mit Intuition zu tun:┬áIch war in einer sehr stressigen Phase meines Lebens auf der Suche nach einem Urlaubsziel. Ich wollte schon lange mal nach Irland. Also googelte ich. Zu meiner eigenen ├ťberraschung tippte ich allerdings: „Irland“, „Urlaub“ und ÔÇťYogaÔÇŁ – obwohl ich noch nie Yoga gemacht hatte! Kurzum: Ich landete in einem wunderbaren Yoga-Retreat und hatte einen weiteren Gl├╝cks-Baustein f├╝r mich gefunden! Das war im Jahr 2007 und inzwischen bin ich selbst seit etlichen Jahren auch Yogalehrerin.┬á

Doch irgendwann stellte ich fest, dass es noch etwas gab, das hinter den ÔÇťZu-F├ĄllenÔÇŁ und gl├╝cklichen Wendungen in meinem Leben steckte: Die Intuition! Sie entpuppte sich als meine wichtigste Lehrerin.┬áSie ist weitsichtig, liebevoll, unbestechlich und weise. Manchmal glasklar und eindringlich, manchmal eher leise oder r├Ątselhaft, aber stets inspirierend.

Als K├╝nstlerin kenne ich den Zustand von Flow und kreativem Fluss schon ewig: Seit ich 12 bin, schreibe ich Songs und habe inzwischen als Singer-Songwriterin zwei Alben mit meiner eigenen Musik aufgenommen.┬áMeine kreative Ader – ich schreibe, tanze und male auch – ist hilfreich beim Kontakt mit meiner Intuition. Mein Verdacht ist, dass┬áKreativit├Ąt┬áund Intuition Zwillingsschwestern sind!

Vor drei Jahren zog ich zur├╝ck in meine Heimatstadt, um meine Mutter bei der Pflege meines demenzkranken Vaters zu unterst├╝tzen. Leider verstarb mein Papa letzten Sommer. Doch ich bin sehr dankbar f├╝r die intensive und wertvolle Zeit, die wir alle miteinander bis zuletzt hatten.

Parallel zur Pflege arbeitete ich (bis vor Kurzem) in Vollzeit als PR-Expertin in einem Unternehmen. Und in der Unternehmenskommunikation geht es auch oft sehr stressig her! Wer Themen- und Rollenvielfalt, akribische Recherche, Umsetzungs-Sprints sowie Kommunikations-strategische Finesse unter Hochdruck mag, ist hier richtig. Ich liebe es!

Das Thema, wie man unter starken und vielfachen Belastungen gesund bleibt, war damit allerdings zuletzt auch sehr pr├Ąsent in meinem Leben! Es ist ein Thema, das mich ohnehin interessiert, denn als Kind litt ich unter Asthma, verpasste dadurch viel Unterricht und arbeitete mich aus dem Loch mit viel Anstrengung und Willenskraft heraus. Ich war schulisch zwar ├Ąusserst erfolgreich, durfte sp├Ąter aber lernen, einige meiner Muster aus dieser Zeit liebevoll zu transformieren.

Kurzum: Das Thema Energiemanagement bei der Arbeit begleitet und fasziniert mich seit langem, zumal ich auch hochsensibel bin. Und Anfang 2024 beschloss ich schlie├člich, meiner Intuition in Hinblick auf eine gro├če berufliche Ver├Ąnderung zu folgen: Ich mache mich gerade selbst├Ąndig, um wieder mehr Kurse rund um meine Herzensthemen Intuition, Achtsamkeit und Selbstf├╝hrung – speziell in Hinblick auf die Arbeit – unterrichten zu k├Ânnen. Und ich bin in Ausbildung zur Heilpraktikerin begrenzt auf das Gebiet der Psychotherapie und plane, meine Pr├╝fung im Oktober abzulegen.

Meine Entwicklungs- und Entdeckungsreise also geht immer weiter – und bleibt spannend!

Eines wei├č ich dabei schon heute sicher: Dass wir auch in einer Welt voller Chaos, L├Ąrm und Leid unseren Weg, inneren Frieden und Erf├╝llung finden k├Ânnen. Und: Je mehr Menschen in Kontakt mit sich und ihrer inneren Stimme als Quelle der Orientierung und Weisheit sind, desto besser ist das auch f├╝r uns alle und die ganze Welt. Die pers├Ânliche Entwicklung zu gesundem Self-Leadership, das auch gepr├Ągt ist von Empathie und Verbundenheit mit anderen, ist zentral, um gl├╝cklicher, Sinn-erf├╝llter und friedvoller leben zu k├Ânnen. 

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Dir hier auf dieser spannenden Forschungsreise unterwegs zu sein und Dich mit meinem Wissen und meiner Erfahrung auf Deinem Weg zu mehr Energie, Flow und Erf├╝llung bei der Arbeit und im Leben insgesamt zu unterst├╝tzen!